Die Surfspots der Halbinsel Crozon

In der Surfszene bestens bekannt sind die zahlreichen Spots der Presqu'ile de Crozon. Rund um die Halbinsel gibt viele Strände, die optimale Bedingungen bieten vor traumhafter Kulisse die ultimative Welle zu reiten. Der bekannteste Spot ist der Lostmarc'h und der dahinter liegende La Palue;  an diesen Stränden finden mehrmals im Jahr Competitions statt.

Während der Vor- und Nachsaison kann die Durchfahrtsbarriere oberhalb von La Palue passiert werden, und man kann mit dem Auto direkt bis runter zum Strand fahren.

Täglich sind diese Spots gut besucht, da viele Bretonen diesen Sport betreiben und für jede Welle ein passendes Surfbrett in der Garage haben.


Surfer in der Welle vor dem Lostmarc'h

Die Aussichtspunkte Pointe de Lostmarc'h und Pointe de Kerdra oberhalb der Spots sind ideal für Zuschauer und Fotografen, aber auch für ein schönes Picknick mit der Familie bei Sonnenuntergang. Es gibt kaum eine traumhaftere Kulisse, wenn die Sonne nach einem schönen Tag bei den Tas de Pois bei Camaret-sur-Mer im Meer versinkt.


Auch die Spots Goulien, Kersiguenou, und Kerloc'h sind sehr beliebt und je nach Wind gut besucht , dort kann man direkt bis zum Strand fahren und muss somit sein Surf-Material nicht so weit schleppen. Diese Strände sind aber auch super geeignet zum Angeln und zum Schwimmen, daher findet man hier ein buntes Durcheinander von Surfern, Wellenreitern, Familien mit Kindern, die die ersten Surfversuche wagen, Sonnenanbeter, die in den Dünen liegen und das Treiben der Surfer interessiert betrachten. Geübte finden ihren Spass in den Wellen mit ihrem Meereskajak. Beim Zuschauen merkt man, dass das gar nicht so einfach ist !

Diese Strände sind bei gutem Wind auch optimal zum Kiten oder Windsurfen .


Der ca. 2 Kilometer lange Strand L'Aber ist ebenso Treffpunkt für Surfer aller Nationalitäten und liegt in der Baie de Douarnenez. Bei guter Sicht hat man einen Blick zum Cap de la Chèvre , der traumhaften Ile de Vierge und der Anse de Morgat. Dort liegt das schöne Seebad Morgat mit seinem Segelhafen, wo ein Centre Nautic ansässig ist, das Surf-Segel- und Kajakkurse anbietet für alle Altersgruppen.

Unterhalb der Capitanerie kann man auch eine warme Dusche nehmen und Wäsche waschen.


Von dem zwischen dem Pointe de Toulinguet und dem Pointe der Pen Hir liegenden Strand Pen Hat in Camaret-sur-mer hat man einen tollen Ausblick auf die bizarren Felsen und den im Atlantik liegenden Rocher du Lion ( den Löwenfelsen) Der Strand Pen Hat ist ein bei den Surfern sehr beliebter, allerdings aufgrund der Strömungen, in manchen Perioden gefährlicher Strand.

Surfspot neben dem Penhat-4
Surfspot neben dem Penhat-5
Der Surfspot in der Bucht
Surfspot neben dem Penhat-6
Der Lion Felsen
Surfspot neben dem Penhat
Surfspot neben dem Penhat-2
Surfspot neben dem Penhat-3
Surfspot neben dem Penhat-7
Brandung am Penhat-2
Surfspot neben dem Penhat-9
Surfspot neben dem Penhat-10
Surfspot neben dem Penhat-11
Surfspot neben dem Penhat-12
Surfspot Penhat-2
Surfspot Penhat-3
Der Leuchtturm Toulinguet
Die Klippen des Penhat

Der 15 Minuten von Crozon entfernte Pentrez Plage ist ein sehr langer flacher Sandstrand, der auch selbst noch sehr breit bei Flut ist.. Zum Wind- und Kitesurfen bestens geeignet. Der Strand bietet aber auch anderen Sportliebhabern viele Möglichkeiten wie schwimmen, Kajak und angeln.


Nach dem Surfen ein Muss – die Bar Atao Aman ( bretonisch: Komm und bleib ein bisschen ! ) an der Uferpromenade von Morgat - eine bekannte Surferkneipe und Creperie. Hier trifft sich die Surferszene nach dem Wellenritt zum Austausch und einem guten Bier ! Im Hintergrund laufen gute Musik und Surfvideos.