Newsletter bestellen

Geben Sie Ihre Mailadresse ein um unseren Newsletter zu abonnieren.

Letzte Meldungen

01.03.2016 22:29 von Horst Bauer

Segelregatta Brest 2016

Es ist bald wieder soweit ! Die Fêtes maritimes Internationales de Brest finden vom 13- 19 Juli 2016 statt ...

Weiterlesen …

02.02.2014 22:14 von Horst Bauer

Grande Marée in Morgat am 01. Februar 2014

Die ganze Bretagne war in "Alerte Rouge" !! Am 01.Februar der höchste Koeffizient des Jahres 2014 mit 116, das ist in Morgat ein Gezeitenunterschied von über 7, 5 Metern. Zum Glück war nicht zusätzlich Sturm angesagt oder gar Vollmond. Seht selbst und schaut Euch das Video und die Bilder dazu an !

Weiterlesen …

12.11.2013 13:31 von Elfie Ratz

Das Ferienhaus Olivier mit Meerblick zum L'Aber Strand

Olivier hat uns ein Video für sein Ferienhaus zur Verfügung gestellt.Das Ferienhaus liegt oberhalb des Strandes L'Aber. Das Ferienhaus ist auch gut für einen Winterurlaub in der Bretagne geeignet, da es über einen Kaminofen verfügt und gut Isoliert ist.

Weiterlesen …

Letzte blog posts

01.03.2016 15:50

Die Ile Vierge an der Pointe de ST.Hernot ist ein wahrer Traumstrand

Die Ile Vierge an der Pointe de St.Hernot auf der Presqu'ile de Crozon wurde zu einem der schönsten Strände Europas gewählt....

Weiterlesen …

16.02.2016 18:50

Der Zauberwald von Huelgoat

Ca 1 Autostunde von der Presqu'ile de Crozon enfernt, liegt der Zauberwald von Huelgoat..

Weiterlesen …

08.02.2016 16:50

Grande Marée auf der Presqu'ile de Crozon

Februar und März sind meistens die Monate, bei denen man selbst in der Baie de Douarnenez mit kräftigen Brandungswellen rechnen kann...

Weiterlesen …

Die Presqu'ile de Crozon

pen hat camaret-sur-mer
Pointe Kerrdra

Die Halbinsel Crozon liegt im Finistère (bretonisch Pen-ar-Bed"das Ende der Welt" ), dem westlichsten Teil der Bretagne zwischen der Rade de Brest und der Bucht von Douarnenez. Man könnte sie auch "Bretagne en miniature" nennen, da sie vieles auf kleinem Raum vereint, was zum Schönsten und Typischsten der Bretagne zählt: schroffe Klippenküsten mit starker Brandung und atemberaubenden Ausblick, in Felsen eingebettete Sandbuchten, liebliche Heidelandschaften, kleine charmante Dörfchen, wo die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Die Halbinsel Crozon gehört zum Parc naturel régional d' Armorique, dem einzigen Regionalpark der Bretagne.

traumstrand veryach
tromel kerabars

In verschiedene Himmelsrichtungen ragen die Felsenkaps Pointe des Espagnols, Pointe de Pen-Hir, Pointe de Dinan sowie Cap de la Chèvre, von denen sich herrliche Panoramablicke ergeben. An der Pointe de Dinan haben Wind und Wellen in Laufe von Tausenden von Jahren einen Felsenbogen geformt. Wunderschöne Felsformationen - zum Teil durchbrochen - wechseln sich ab mit herrlichen Farbspielen im Wasser. Von der Pointe de Dinan hat man einen wunderbaren Ausblick auf zwei andere Caps der Halbinsel Crozon, der Pointe de Pen Hir und dem Cap de La Chèvre sowie auf Cap Sizun mit der Pointe du Van.

blick auf das cap de la chevre
blick auf den leuchtturm toulinguet

Das Cap de La Chèvre ist eine Landzunge am südlichen Ende der Halbinsel. Es bietet wunderbare Ausblicke über die Baie de Douarnenez hinweg auf Cap Sizun.
Große Heideflächen, von Ginster und Geissblatt unterbrochen, laden zum Wandern auf dem Küstenwanderweg an den malerischen Klippen entlang ein.

gr 34 ile de vierge 2
gr 34 wanderweg

Von Eidechsen bewohnte Bruchsteinmauern sichern loses Gestein und Geröll. Durch die stark wechselnden Wassertiefen und die Untergründe, ein Gemisch aus Sand und Fels, ergeben sich herrliche Farbspiele im Wasser. Die Nähe des Golfstromes lässt in geschützten Buchten eine beinahe mediterrane Flora entstehen.
Am Fuß der Halbinsel, an deren Spitze das Cap liegt, befindet sich das Seebad Morgat, die Grotten von Morgat und der Hauptort Crozon.

Morgat war einst ein kleiner Sardinenhafen, seine wunderbare Lage wurde 1883 von dem Industriellen Peugeot entdeckt, er kümmerte sich um die touristische Entwickung zu einem Seebad. Heute kann man vor allem am Boulevard de La Plage die alten Villen der reichen Pariser Familien bewundern, die der Familie Peugeot nachgefolgt sind.


Der Küstenbereich um Morgat ist bekannt für die Gesteinsformationen und die Grotten. Sei werden unterteilt in die "Kleinen" und "Grossen". Erstere liegen im Norden des Strandes, an der Grenze zum Strand Portzic. Ganz bequem erreicht man sie zu Fuss - allerdigs nur bei Ebbe. Die wesentlich schöneren sind jedoch die grossen Grotten. Sie liegen im Süden, jenseits der mit Kiefern überzogenen Landzunge Beg ar Gador, die wie eine Sichel ins Meer reicht und den Strand nach Süden hin abtrennt. Eine Besichtigung ist nur mit dem Boot möglich. Vom Hafen fahren täglich Ausflugsboote die schönsten Grotten an. Als die schönste gilt "La Grotte de L'Autel" ( Altargrotte ), mit einer Bogenöffnung von über 10 Metern.

Morgat hat einen schönen Yachthafen. Hier bietet die ansässige Surf- und Segelschule Anfängerkurse an. Auch für Kinder kann man Surf-, Segel- und Kajak- Kurse buchen.

Für Bade-, Segel-, Surf- und Tauchbegeisterte also der ideale Ort für einen Ferienaufenthalt.

Geht man die Mole ein Stück hinaus, bietet sich eine herrliche Übersicht über die Bucht und bei guter Sicht bis hin zum Gipfel des 330 Meter hohen Menez Hom, im Osten

Camaret liegt an der äussersten Spitze der Halbinsel Crozon, umgeben von 4 schönen Stränden, 3 Landspitzen , grossen Dünen und Steilküsten . Das Städtchen war einst Frankreichs Langustenfischerhafen Nummer 1. Das heutige Camaret besitzt zwar noch einen Fischereihafen, im Vordergrund steht jedoch der moderne Yachthafen. Parallel zum "Quai Gustave Toudouze" befinden sich auf einer Länge von etwa einem Kilometer Bars, Restaurantsund Hotels. Lohnenswert ist auch ein Spaziergang einlang der Hafenmole. Alte abgewrackte Thunfisch-Fangboote schmücken das Hafenbecken. Sehenswert am Ende des Hafen ist der Turm von Vauban Wassersportfans sind hier genau richtig. Es gibt vor Ort eine Tauch- und Segelschule.


In den letzten Jahren hat sich Camaret auch zu einem Künstlerstâdtchen entwickelt. Es gibt zahlreiche schöne Galerien in der kleinen verwinkelten Strassen.
Vom Hafen in Camaret aus können Sie per Boot die drei wunderschönen wilden Atlantikinseln Ouessant, Molène und Sein erreichen.

Crozon (bretonisch Kraozon )

Crozon ist der Hauptort auf der Presqu'ile de Crozon, der Halbinsel Crozon, die im Département Finistère liegt, also im Nordwesten der Bretagne.

Crozon zählt ca. 7.500 Einwohner und ist mit der Zeit immer mehr mit dem Seebad Morgat zusammengewachsen, so dass man nur an den Ortsschildern erkennen kann, wann man Crozon verlässt und sich in Morgat befindet.



bootsmoebel -laden
cadeaux-und-decors

Der Mittelpunkt Crozons bildet die Kirche St. Pierre und der Kirchplatz, der gleichzeitig als Marktplatz dient. In der Hauptsaison werden hier täglich Gemüse und Obst aus dem hiesigen Anbau angeboten, Fischerfrauen verkaufen Krabben, Hummer und Fische, die ihre Männer die Nacht zuvor gefangen haben. Hier findet man nur das, was wirklich vor Ort wächst und lebt, nichts Importiertes.

fischmarkt-crozon
wochenmarkt-dezember

Die Hauptanbieter sind z.B. Jean-Marc aus Kéréon mit seinem Biostand, der hauptsächlich Kartoffeln, Salate, Rüben, Zwiebeln , Auberginen, Zucchinis, gekochte Rote Beete , Kräuter und viele alte Tomatensorten anbietet. Aussergewöhnlich köstlich sind in der Hauptsaison seine gelben und roten Kirschtomaten, die von den Kindern verschlungen werden wie Bonbons. Er bietet zusätzlich Bio-Setzlinge an.

Der Gemüsestand der Familie Trellu aus Lanvagen ist eine wahre Pracht, auch für das Auge. Von vielen Kartoffelsorten bis Gurken, Zwiebeln, Salate, Tomaten, Kürbis, Knoblauch, alle Kohlsorten,, gekochte rote Beete, Blumen und Eiern findet man hier, was das Herz begehrt

Gegenüber liegt der Stand der Familie Le Breton aus Lanvéoc, der auch eine stattliche Auswahl an Gemüsesorten und Kartoffeln vorweisen kann.

Zwischen diesen beiden Gemüseständen befindet sich ein kleiner Kühlwagen mit einem Sortiment an herrlichem Bio-Ziegenkäse.

Die sehr nette Verkäuferin bietet Kostproben an.

Am Stand links von der Fromagerie vertreibt die Familie Régis aus Plougastel allerlei Tomaten und Erdbeern sowie Himbeeren aus eigenem Anbau.Die Halbinsel Plougastel, die sich nördlich von Crozon befindet, ist weltweit bekannt für den Tomaten- und Erdbeeranbau. Diese Produkte werden auch z.B. nach Deutschland exportiert.

In der Saison findet man zusätzlich jede Menge kleiner Marktstände mit frischen Blumen, Honig, selbst eingekochten Marmeladen, Biobrot, und natürlich darf auch ein Crêpes-Stand nicht fehlen.

bio-kaesestand
markt-winter-11

Direkt neben dem Markt ist das Café de Bretagne, das gleichzeitig ein Internetcafé ist. Es ist der Treffpunkt aller Einheimischen, ob im Winter oder Sommer. Hier erfährt man die neuesten Neuigkeiten, wer demnächst heiraten wird, wer ein neues Auto hat und wie die Fussballvereine gerade gespielt haben. Bei schönem Wetter kann man draussen sitzen und dem geschäftigen Treiben in Crozon zuschauen.

Rund um den Marktplatz in der Rue Alsace Lorraine und Rue de Reims befinden sich die meisten Einkaufsmöglichkeiten. Gegenüber von der Kirche liegt der Supermarkt Shopi, daneben ein Bäcker und ein Optiker sowie ein Weingeschäft, das auch Käse anbietet.

Links von der Kirche gibt es eine Pharmacie, das Maison de La Presse, das in der Saison auch deutsche Zeitungen hat, eine Librairie, in der man wunderschöne bretonische Kalender kaufen kann, einen Bäcker, das Modeschmuckgeschäft Sethis, eine schöne Boutique und den Metzger Grégory Datavera, der unvergleichlich gute Fleischprodukte und Pasteten verkauft. Hier kann man auch frische Salzbutter vom Bauernhof erwerben.

boucherie-datavera
boulangerie-in-centre-ville

Weitere Supermärkte auf der Halbinsel Crozon:


E. Leclerc

der grösste von allen liegt am Ortseingang in Crozon ( erster Kreisverkehr rechts, wenn Sie von Tal ar Groas kommen ), nebenan gibt es eine Jardinerie, wo man Holz für den Kamin kaufen kann. Im Leclerc selbst finden Sie eine Reinigung, eine Cafeteria, einen Drogeriemarkt und einen Optiker.


Leader Price – liegt auf der Strasse, die nach Camaret-sur-Mer ( bretonisch Kameled ) führt


Lidl : liegt auf der linken Seite, wenn Sie von Crozon aus nach Camaret-sur-Mer fahren, in der Zone Commeriale, gegenüber gibt es den Biobäcker: Fourn'ile und auf der anderen Seite einen Bio-Coop.


SuperU: im centre ville von Camaret-sur-Mer


8 A HUIT im centre ville von Telgruc-sur-Mer ( bretonisch Terrug )

supermarkt-e-leclerc
Weinhandel-Crozon

Restaurants in Crozon

Das wohl beste Restaurant in Crozon, das Le Mutin Gourmand , befindet sich neben dem Café de Bretagne am Marktplatz. Auf der Speisekarte stehen hauptsächlich Meeresfrüchte, Hummer und Fisch, aber auch einige Fleischgerichte, alles raffiniert und schön für das Auge zubereitet. Die Weinkarte ist sehr reichhaltig, denn dem Besitzer gehört auch der Weinladen, die Cave de la Presqu'ile, die sich nicht weit vom Restaurant befindet, in der Rue Jules Simon .

Sehr gute Bioweine gehören ebenso zum Sortiment wie Champagner, verschiedene Essigsorten und gutes Olivenoel, Kaffe und Tee

bar-tabac-morgat
cafe-de-bretagne
cave-03
cave-de-la-presquile

Weitere Restaurants:

Le Cornouaille ,rue Charles Lévènez, Brasserie mit Büffet

L'Océanic, 24 rue de Cameret, Pizzeria mit schönem Ambiente und netter Bedienung




Morgat ( bretonisch Morgad )


liegt in einer geschützten Bucht an der Südspitze der Halbinsel und ist ein beliebtes Bade- und Urlaubsziel mit einem langen Sandstrand.

Einst ein kleiner Sardinenhafen, wurde es 1883 von dem Industriellen Peugeot entdeckt; er war begeistert von der wunderbaren Lage und kümmerte sich um die touristische Entwicklung zu einem Seebad. Vor allem am Boulevard de La Plage kann man die alten Villen der reichen Pariser Familien bewundern, die der Familie Peugeot gefolgt sind und hier ihr Feriendomizil errichtet haben.


Morgat verfügt über einen schönen Yachthafen (Port de Plaisance de Morgat Tel : 02 98 27 01 97 Fax : 02 98 19 76 ..) und eine Tauchschule (Club de plongée ISA Tel : 02 98 27 05 00 ).. Mehrmals täglich kann man vom Hafen aus eine Bootsrundfahrt zu den berühmten Grotten von Morgat unternehmen. Wegen ihrer beachtlichen Tiefe von etwa 90 m und den farbigen Lichtreflexen des quarzhaltigen Gesteins ist die Grotte de l'Autel besonders eindrucksvoll.



Beim Centre Nautique de Crozon-Morgat kann man Kajaks und Boote mieten sowie Surf- und Segelkurse machen. Hier werden auch Kurse für Kinder und Jugendliche angeboten.


Wem das Meer zu kalt zum baden ist, hat die Möglichkeit auf das Hallenbad in Morgat auszuweichen ( Piscine à Morgat, Bord de Plage, Tel. 02.98.16.00.40 ), hier gibt es auch eine Sauna, ein Jacuzzi und einen Bereich für Kleinkinder.


Nur wenige Meter vor dem Schwimmbad liegt die Discothek La Potinière am Boulevard de France libre gegenüber vom Grand Hotel de la Mer.


Am Boulevard de la Plage in Morgat liegt ein ganz eindrucksvolles Haus, das ebenso wie der Eiffelturm in Paris aus Eisen gebaut wurde. Man geht davon aus, dass Gustave Eiffel es konstruiert hat, aber es fehlen bisher die eindeutigen Beweise. Die Teile des Hauses wurden 1890 mit einem Boot nach Le Fret geliefert und dann mit einem Pferdeanhänger nach Morgat gebracht.

Das als historisches Bauwerk klassifizierte Haus wurde 2001 zum Teil neu restauriert aus galvanisiertem Eisen.


Restaurants in Morgat
In Morgat gibt es zahlreiche Restaurants und Bars, die sich um den Strand und den Segelhafen angesiedelt haben. Hier die wichtigsten:

La Flambée, eine gemütliche Pizzeria nahe beim Hafen, in 1. Etage mit wunderbarem Meerblick, darunter liegt die urige Bar Kerguelen,

Saveurs et Marée, gegenüber vom Strand, mit Pavillon und Meerblick, gute Küche, hauptsächlich Meeresfrüchte.

Les Grands Soufflants, hinter Saveurs et Marée, Meeresfrüchte und Fleischgerichte

 

La Grange de Toul Boss am Place d'Ys, hauptsächlich Muscheln und Crêpes, schöner Aussenbereich , wo Kinder spielen können.

Les Flots am Place d'Ys, Brasserie und Restaurant, Meeresfrüchte, Crêpes, überdachte Terrasse, sehr geräumig, auch geeignet für Veranstaltungen, hat Platz für bis zu 180 Personen.

Le Grand Hotel de la Mer, direkt am Strand von Morgat gelegen mit herrlichem Blick auf die Bucht von Douarnenez, führt ein Restaurant, das nicht nur für die Hotelbewohner geöffnet ist.

Eleganter Rahmen, man sollte geeignet gekleidet sein ( also nicht mit Badeschuhen und Shorts!) Meeresfrüchte und gute Fleischgerichte.

   

Café du Port, am Segelhafen, Kuchen, Café und auch Crêpes


 
Atao Aman, Bar und Crêperie gegenüber vom Sandstrand, Hochburg aller Windsurfer und Surfer, gute Musik und Live-Konzerte. Internet.