Newsletter bestellen

Geben Sie Ihre Mailadresse ein um unseren Newsletter zu abonnieren.

Letzte Meldungen

01.03.2016 22:29 von Horst Bauer

Segelregatta Brest 2016

Es ist bald wieder soweit ! Die Fêtes maritimes Internationales de Brest finden vom 13- 19 Juli 2016 statt ...

Weiterlesen …

02.02.2014 22:14 von Horst Bauer

Grande Marée in Morgat am 01. Februar 2014

Die ganze Bretagne war in "Alerte Rouge" !! Am 01.Februar der höchste Koeffizient des Jahres 2014 mit 116, das ist in Morgat ein Gezeitenunterschied von über 7, 5 Metern. Zum Glück war nicht zusätzlich Sturm angesagt oder gar Vollmond. Seht selbst und schaut Euch das Video und die Bilder dazu an !

Weiterlesen …

12.11.2013 13:31 von Elfie Ratz

Das Ferienhaus Olivier mit Meerblick zum L'Aber Strand

Olivier hat uns ein Video für sein Ferienhaus zur Verfügung gestellt.Das Ferienhaus liegt oberhalb des Strandes L'Aber. Das Ferienhaus ist auch gut für einen Winterurlaub in der Bretagne geeignet, da es über einen Kaminofen verfügt und gut Isoliert ist.

Weiterlesen …

Letzte blog posts

01.03.2016 15:50

Die Ile Vierge an der Pointe de ST.Hernot ist ein wahrer Traumstrand

Die Ile Vierge an der Pointe de St.Hernot auf der Presqu'ile de Crozon wurde zu einem der schönsten Strände Europas gewählt....

Weiterlesen …

16.02.2016 18:50

Der Zauberwald von Huelgoat

Ca 1 Autostunde von der Presqu'ile de Crozon enfernt, liegt der Zauberwald von Huelgoat..

Weiterlesen …

08.02.2016 16:50

Grande Marée auf der Presqu'ile de Crozon

Februar und März sind meistens die Monate, bei denen man selbst in der Baie de Douarnenez mit kräftigen Brandungswellen rechnen kann...

Weiterlesen …

Camaret-sur-mer

Camaret-sur-Mer, einst einer der größten Langustenhäfen Frankreichs, hat sich im Laufe der Zeit zum Künstler -und Schriftstellerort entwickelt; viele Bretonische und Pariser Künstler betreiben hier kleine Galerien. An der Hafenpromenade entlang gibt es viele Restaurants, Creperien und zahlreiche Pubs.

Liebhaber von Meeresfrüchten und Fisch finden hier ein wahres Paradies, im Hafen gibt es zwei Viviers (Lebendhaltebecken für Krustentiere ), in denen man sich Hummer, Langusten, Krabben oder Meerspinnen aussuchen und auch kochen lassen kann, wenn man es sich selbst nicht zutraut.

Einige Fischer bieten Fisch direkt nach Einlaufen im Hafen zum Kauf an , frischer geht es nicht .

Angler, die ihren Fisch selbst fangen wollen, können ihr Glück z.B .am Plage Pen Hat versuchen , denn dort jagen die Loup de Mer zuweilen in den Brandungswellen.

Die Sandstrände unterhalb des Pointe de Pen Hir ,Veryac'h und Pen Hat“, eingebettet in die traumhafte Kulisse der Felsformationen des Pen Hir und des Pointe deToulinguet sind Treffpunkt vieler Surfer; besonders der Plage Pen Hat ist für seine guten Brandungswellen bekannt, der Badende sollte dort jedoch aufpassen, da es teils gefährliche Unterströmungen und Treibsand gibt.


Die Strände Veryac'h , der Plage von Camaret und der Trez Rouz sind eher zum Baden geeignet.

Die ortsansässige Tauch- und Segelschule „Club Léo-Lagrange“ und die Tauch - und Surfschule „Presqu'ilemerson“ bieten Kurse und Tauchfahrten an.

Der Pointe de Pen Hir ist auch für seine guten Klettermöglichkeiten bekannt, oft kann man Kletterer beim Abstieg in den steilen Felswänden beobachten.

Das Kriegerdenkmal hoch oben auf dem Pen Hir und die in der Nähe liegenden Bunkeranlagen aus dem zweiten Weltkrieg erinnern an einen nicht so rühmlichen Teil der deutschen Geschichte , denoch bekommt man dies nicht zu spüren, da die Bretonen sehr freundlich und weltoffen sind.

Übrigens kann man einen dieser Bunker, der zum „Bunkermuseum Atlantikschlacht“ ausgebaut wurde , besichtigen und etwas mehr über die Geschichte dieser Zeit kennenlernen.


Bei guter Sicht kann man vom Pointe de Pen Hir die zahlreichen teils im Atlantik liegenden Leuchttürme beobachten, sie sichern eine der gefährlichsten Wasserstrassen des Atlantiks.

Im Hafen gibt es Anbieter, die eine Überfahrt zu der wildesten Atlantikinsel der „Ile de Ouessant“ anbieten; dort angekommen kann man sich bei einem der vielen Radverleihern ein Rad mieten und die Insel und die vielen Leuchttürme, die teils weit draußen im Atlantik liegen , erkunden.

Diese Insel ist eine Oase der Ruhe, viele Schriftsteller zieht es an diesen Ort am Ende der Welt.

Sicherlich jedem bekannt ist der Film :„Die Frau des Leuchtturmwärters“, der dort gedreht wurde.

Die grosse Segelregatta von Brest

Ein alle vier Jahre stattfindendes Event zieht viele Besucher an, über 1000 Segelboote aus aller Welt versammeln sich im Hafen und der Rade von Brest. Man kann von Le Fret aus mit dem Fährschiff direkt nach Brest fahren und einige der grossen Segler auch besichtigen. Höhepunkte dieser Veranstaltung ist ein grosses Feuerwerk und die Segelparade aller Schiffe durch die Rade von Brest nach Camaret-sur-mer vorbei an der Pointe de Toulinguet, Pointe de Penhir durch die Baie de Douarnenez  bis in den Port de Douarnenez, wo für weitere 2 Tage ein Fest stattfindet.

Man muss sich schon recht früh auf den Weg machen, um einen guten Platz zum Fotografieren dieses Spektakels zu finden.

Beste Aussichten hat man an der "Pointe des Espagnols" , der "Pointe de Toulinguet",  am "Plage Pen Hat"  und der "Pointe de Penhir", am Cap de la Chèvre sowie in Brest und Douarnenez.

Leider findet die nächste "Fêtes maritimes" erst wieder 2016 statt.